Gelber Power-Saft mit Kurkuma

Saft mit Kurkuma - juice with turmeric - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please! ++++

Heute gibt es mal wieder ein schnelles Saft-Rezept. Dieses Mal eines mit besonders antioxidativer Wirkung, das Euer Immunsystem boosten und Eure Leber entgiften wird! Also Haut rein und freut Euch auf die besondere Note, die die Spezialzutat Kurkuma diesem Saft gibt!

Ihr braucht neben einem Entsafter nur folgende Zutaten für ein großes Glas:

  • 1 Karotte
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 1 kleine Zitrone
  • 1 Stück Kurkuma-Knolle (ca. 2 cm)

Lasst es Euch schmecken und lasst die Sonne rein!

Eure Steffi

Weiterlesen

Grünes Blattgemüse – oft unterschätzt

Grünes Blattgemüse - www.healthyhappysteffi.com

Manche nennen es „Hasenfutter“, ich nenne es „Allerbestesallerliebstessupergesundesenergiefutter“. Grünes Blattgemüse.

Sei es nun Spinat, Mangold, Feldsalat, Rucola, Wildkräuter, Grünkohl, Algen oder Sonstige. Neben anderen großartigen Inhaltsstoffen versorgt uns das in ihnen allen enthaltene Chlorophyll, das „flüssige Sonnenlicht“, so optimal mit Energie wie fast nichts. Wie wir aus dem Biologie-Unterricht nämlich noch wissen, wird mithilfe des Chlorophylls Photosynthese betrieben, wobei unter Einfluss von Sonnenlicht Kohlendioxid und Wasser zu Kohlenhydraten (Glucose)  umgewandelt werden. Abgefahren! Das schafft sonst keiner! …OK, vermutlich Chuck Norris…

Am besten verzehrt man es roh (z.B. im Grünen Smoothie, Saft oder Salat) und frisch, dann bekommt man die größtmögliche Ausbeute an Vitalstoffen mit. Alternativ dünstet man es kurz an. Auf keinen Fall sollte es aus der Dose kommen (wie der Spinat bei Popeye) oder so lange gekocht werden bis es braun wird. Braunes Blattgemüse…iiiihhgitt

Aber nun zu den Fakten. Was steckt drin?

Weiterlesen

Kokosöl – der Streber

Kokosöl - www.healthyhappysteffi.com

Kokosöl ist ein echter Streber. Echt. Egal, ob in der Küche oder zur Körperpflege, es ist einfach überall großartig und vorne mit dabei und auch noch richtig gesund und lecker. Der absolute Knaller!

Ich persönlich nutze es zum Kochen und Braten, in Smoothies, zum Backen, für Desserts und zum Ölziehen (dazu erzähle ich mal an anderer Stelle mehr, das würde hier den Rahmen sprengen).

Man kann es aber auch als Make-Up-Entferner, Gesichts- oder Körpercreme benutzen, es sich in die Haare schmieren (als Kur über Nacht für seidiges Haar, das mache ich bald mal wenn ich sturmfrei habe, mein Freund kann nämlich den Kokosgeruch nicht leiden), es als After-Sun benutzen etc. Versucht das mal mit nem Pfund Butter, haha ;-)

Mich interessieren aber vor allem die gesundheitlichen Vorteile beim Einsatz in der Küche.

Es ist nämlich eines der besten Fette, die man verwenden kann. Obwohl es einen so hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren hat, die ja eigentlich nicht so gut sind.

Weiterlesen

Mein neuer Lieblingssaft: Fenchel-Orange-Birne

Fenchel-Birnen-Orangen-Saft - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Dass ich zu Weihnachten einen Entsafter bekommen habe, habt Ihr ja bestimmt schon mitbekommen, ich habe es ja jedem erzählt, der es (nicht) hören wollte ;-)

Und daher probiere ich gerade ganz viel aus, um zu sehen, was so alles geht mit dem Ding. Ehrlich gesagt, ich bin regelrecht süchtig nach den Säften. Ich habe morgens immer schon beim Aufstehen einen ganz starken Drang danach.

Und meinen absoluten Favoriten stelle ich Euch heute vor.

Er ist eigentlich gar nichts besonderes, denn er besteht nur aus drei Zutaten, die man überall bekommt:

Weiterlesen

Hangover-Drink

Hangover-Drink - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Das neue Jahr ist da! Juhu! Ich hoffe, Ihr habt es alle gebührend begrüßt, habt viel getanzt, gelacht und vielleicht auch getrunken!? Dann habe ich heute nämlich genau das richtige für Euch.

Meinen ultimativen Hangover-Drink! Voll von Vitaminen, Mineralien und Chlorophyll, womit Ihr einen super basischen Start hinlegt, entgiftet und wieder Energie tankt, damit 2015 hoffentlich grandios wird!

Das Rezept ist für einen Saft, im Prinzip könnt Ihr daraus aber auch einen Smoothie machen, denn fast alle Zutaten lassen sich auch super mixen. Wenn Ihr Bock habt, könnt Ihr den Smoothie am Ende auch durch ein Sieb passieren, dann habt Ihr auch Saft ;-)

So, das sind die Zutaten zum Glück:

Weiterlesen

Saft oder Smoothie?

Saft oder Smoothie - www.healthyhappysteffi.com

Ihr kennt mich bisher eigentlich als Grüne Smoothie-Lady, aber seit langem wünsche ich mir zudem auch noch einen Entsafter. Und das Christkind hat doch tatsächlich meinen Wunschzettel gelesen und einen gebracht. Juhuuuuu!!!

Säfte haben nämlich genauso ihre Berechtigung wie Grüne Smoothies. Doch was ist eigentlich besser? Was sind die Unterschiede?

Ich versuche heute, genau das zu klären.

Weiterlesen

Weihnachtliche Rohkost-Plätzchen

raw christmas stars - vegan, gluten free, sugarfree - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Heute habe ich so was Schönes, Süßes für Euch! Ich bin noch ganz entzückt und muss sie die ganze Zeit anschauen!

Rohkost-Plätzchen: süß, glutenfrei, zuckerfrei, vegan, wunderhübsch und sternig. Mit cremiger Bananen-Füllung! Himmlisch lecker und sooo schön anzusehen….

Ich werde mich gar nicht lange mit Schwärmen aufhalten sondern empfehle Euch, gleich loszulegen.

Ach ja, und ihr braucht natürlich nicht mal einen Ofen dafür, da es ein Rohkostrezept ist. Das heißt, alle hitzeempfindlichen Vitamine bleiben erhalten. Yeah! Jetzt braucht Ihr also neben Eurem Tiefkühlfach nur noch Folgendes:

Weiterlesen

Granatapfel – meine neue Lieblingsfrucht!

pomegranate - pink, beautiful, crunchy and full of vitamins - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Ich weiß nicht, ob es von meinem neuen Kochbuch Plenty More kommt, dass ich auf einmal so verrückt nach Granatäpfeln bin (Ottolenghi verwendet sie überall und total kreativ). Oder vielleicht ist mein Körper auch einfach süchtig nach den ganzen großartigen Inhaltsstoffen und ich bin deshalb so darauf fixiert. Jedenfalls ist es ein top Health Food und schmeckt oben drauf noch richtig, richtig lecker!

Und man kann die pinken, süß-sauren, knackigen Kerne total vielseitig einsetzen. In Smoothies, als Saft, im Müsli, über den Salat, zu Quinoa, Aubergine und, und, und…

Wie Ihr an die Kerne eines frischen Granatapfels kommt, zeige ich in meinem neuen Video, das Ihr auf meinem You Tube Kanal anschauen könnt. Kleine Anmerkung dazu: Ich hatte einfach Lust auf Sauerei, ansonsten verwende ich immer eine größere Schüssel ;-) Schaut es Euch mal an!

Nun aber zu den wundervollen Inhaltsstoffen und Wirkungen des Granatapfels:

Weiterlesen

Acai-Beeren-Smoothie-Bowl

Acai Smoothie Bowl - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Heute gibt es mal wieder einen leckeren Smoothie. Eher gesagt eine „Smoothie-Bowl“. Je nachdem, wie dickflüssig Ihr das mögt, könnt Ihr aber auch etwas mehr Flüssigkeit verwenden, damit Ihr das ganze trinken könnt.

Wichtigste Zutat ist heute Açaí-Pulver (wird „Assa-ie“ ausgesprochen). Eines der Superfoods, die richtig voll gepackt sind mit Vitaminen, Antioxidantien, Mineralstoffen, essentiellen Fettsäuren, das dabei auch noch echt gut schmeckt (was man nicht von allen Superfood-Pulvern sagen kann;-))! Ich verwende es gern in Verbindung mit Beeren, da Acai auch eine Beere ist und da passt das einfach super.

Hier also das Rezept für meine wunderschöne, gesunde Acai-Smoothie-Bowl:

Weiterlesen

Ich mache ein Cleanse – Mein Fazit

I did it! 3 days cleansing: detox - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Leute, ich hab’s geschafft! Wahnsinn! Yeah, yeah, yeah!! Hatte ich das schon gesagt: YEAH!!!

Oh, ich bin echt stolz auf mich! Denn leicht war es nicht immer. Hier also meine Zusammenfassung bzw. das Fazit des 3-Tages-Cleanse:

Wie ging es mir?

Der erste Tag ging easy-peasy. Ich war total hibbelig, dass es endlich anfing und hätte deshalb wahrscheinlich auch mit der Hälfte der Säfte durchgehalten. Kopfschmerzen und Hunger kamen erst am Nachmittag/ Abend, aber nicht schlimm und waren schnell wieder vorbei. Geschlafen habe ich wie ein Baby 10 Stunden lang.

Der zweite Tag war zweigeteilt. Zu Beginn war alles super. Ich war fit, ausgeschlafen, hatte keinen Hunger und viel Energie. Ab Nachmittags wurde es aber mühsamer. Der Hunger kam und blieb auch nach dem Saft und gegen Abend wurde es noch doofer. Ich bekam Verdauungsprobleme und hatte überhaupt keine Lust mehr auf Saft. Ich musste mich echt zwingen, hätte lieber nichts getrunken. Aber ich wollte die Nährstoffe natürlich nicht missen. Zum Einschlafen war mir auch ein bisschen übel, ich habe aber trotzdem schnell, lange und fest geschlafen.

An Tag drei hatte ich eigentlich ab Morgens schon Hunger und Verdauungsprobleme. Das war sehr mühsam und machte nicht so viel Spaß. Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, woran es lag. Vielleicht einzelne Gemüsesorten (der Sellerie?) oder die volle Breitseite Rohkost, die ich nicht gewohnt bin? Ich war mir jedenfalls Am Ende des dritten Tages sicher, dass mein Fazit nicht so gut ausfallen würde.

Weiterlesen