Vegane Quiche mit Spargel

Spargelquiche - vegan und glutenfrei

Endlich ist wieder Spargelzeit! Und ich bin Stammkunde beim Spargelhäuschen um die Ecke. Vor allem der grüne Spargel ist mein Favorit! Nicht nur, weil man ihn nicht schälen muss, sondern, weil er so schön knackig ist und man ihn auch roh essen kann (ich finde, er schmeckt dann so ein bisschen wie frische Erbsen).

Er ist übrigens deshalb grün, weil er, anders als der in Deutschland so beliebte weiße Spargel, über der Erde wächst. So tankt er Sonne und bildet die Stoffe, die er für die Photosynthese braucht. Dadurch enthält er mehr wertvolle Inhaltsstoffe und Vitamine. Also noch ein Grund, öfter mal den grünen vorzuziehen!

vegane Quiche mit glutenfreiem Boden

Und da es so viele Möglichkeiten gibt, Spargel zuzubereiten, habe ich heute mal ein Quiche-Rezept für Euch. Ohne Ei und Sahne und mit glutenfreiem Boden.

Für den Boden habe ich dieses Mal Kürbiskernmehl verwendet. Dadurch ist die Quiche durch und durch grün und hat einen schön herzhaften, kernigen Geschmack.

Zutaten Spargel-Quiche

Also lasst Euch inspirieren, experimentiert ein bisschen rum mit dem Gemüse (man kann natürlich alles Mögliche verwenden, wie z.B. Lauch, Radieschen, Zucchini, Karotten, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis, und und und…).

Los geht’s!

Für den Boden braucht Ihr:

glutenfreier Quiche-Boden mit Kürbiskernmehl

Kleiner Tipp: Aufgrund des fehlenden Glutens ist der Boden nach dem Backen sehr bröselig. Unten macht das nicht so viel, da hält er ganz gut, aber am Rand fällt er gern auseinander. Ich würde daher beim nächsten Mal keinen (zu hohen) Rand machen. Falls Ihr es vertragt, könnt Ihr auch alternativ 150 g normales Vollkornmehl und 150g Kürbiskernmehl verwenden, dann braucht Ihr auch die Pfeilwurzelstärke und das Kartoffelmehl nicht, die für die Bindung drin sind).

Für die Füllung braucht Ihr:

  • 300 g Cashews (eingeweicht in heißem Wasser für ca. 30 Minuten)
  • 250 ml kaltes Wasser
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 300 g Spargel
  • 200 g Shiitake-Pilze
  • Salz
  • Pfeffer

Quiche-Füllung auf Cashew-Basis

Zubereitung:

Kürbiskernmehl

Quicheteig mit Kürbiskernmehl - glutenfrei

  1. Cashews in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser auffüllen, sodass alle gut bedeckt sind. Zur Seite stellen.
  2. Kürbismehl, Kartoffelstärke und Pfeilwurzelmehl in eine Schüssel geben und vermengen.
  3. Kokosöl (alternativ könnt Ihr auch Olivenöl verwenden) dazu geben und gut verkneten.
  4. Mit Salz abschmecken und eine Kugel formen.
  5. Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben und so lange mit der Quiche-Füllung beginnen.
  6. Cashews abgießen und in einen Mixer geben.
  7. Wasser dazu schütten und erst auf unterer, dann auf hoher Stufe mixen bis eine homogene Masse entsteht.
  8. Petersilie waschen und die Stängel etwas stutzen. Dann zu der Cashewmasse in den Mixer geben.
  9. 3 Knoblauchzehen schälen und mit dazu geben.
  10. Alles nochmal ordentlich durchmixen, bis die Masse durch die Petersilie schön grün wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und evtl. nochmal etwas Wasser dazu geben, falls die Masse noch zu dick ist.
  11. Jetzt den Teig aus dem Kühlschrank holen, eine Quiche-Form mit Backpapier auslegen und den Teig darauf festdrücken. Für 25 Minuten bei 180°C (Ober-/ Unterhitze) vorbacken.
  12. Währenddessen den Spargel und die Pilze waschen und grob klein schneiden.
  13. Boden aus dem Ofen holen.
  14. Spargel und Pilze darauf verteilen und anschließend mit der grünen Cashew-Masse bedecken. Evtl. etwas glatt streichen.
  15. Nun darf die ganze Quiche für 45 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) in den Ofen, bis die Oberfläche ganz leicht bräunlich wird.
  16. Fertig :-)

Spargel-Quiche

Lasst es Euch schmecken und lasst mich wissen, ob Euch das Rezept gefällt!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.