Overnight Oats

Overnight Oats mit BuchweizenflockenWer mich kennt und mir auf Instagram folgt weiß, dass ich Frühstück liiiiebe (mehr dazu übrigens auch in meinem Interview auf fructopia.de)! Am liebsten ausgedehnt mit Freunden und Familie am Wochenende, aber auch unter der Woche immer lecker, und abwechslungsreich.

Deshalb probiere ich auch gerne alles aus, was es so an Frühstücken gibt auf der Welt (ich steh auch hin und wieder auf Suppe am Morgen, wie in Asien).

Ganz besonders lecker finde ich alles, was in die Richtung Müsli geht. Mit Flocken, Nüssen, Obst etc. Und da ist es klar, dass ich auch an „Overnight Oats“ (ich dachte mir, ich übersetze das mal nicht) nicht vorbei komme. Im Prinzip gehen sie ähnlich wie Porridge, jedoch ohne den Ofen und stattdessen mit einer kühlen Nacht im Kühlschrank. Das macht die Overnight Oats auch zu einem perfekten Essen für alle Rohköstler, da durch das Wegfallen des Backens die Vitamine und Mineralstoffe der Zutaten noch perfekt erhalten bleiben. Zudem ist dieses Frühstück richtig Ballaststoffreich, aber dennoch leicht bekömmlich, was die Verdauung perfekt in Schwung bringt!

Overnight Oats - Vorbereitung

Die Haferflocken (oder auch alle anderen wie z.B. Buchweizenflocken) werden dabei inkl. Nüssen, Samen, Trockenfrüchten etc. in eine Schüssel geben, mit Milch aufgefüllt und über Nacht kühl gestellt. Das macht die Flocken ganz wunderbar zart…

Overnight Oats am Vorabend

Ich persönlich füge dann erst direkt vor dem Essen frisches Obst dazu, man kann es aber auch gleich am Abend vorher mit in die Schüssel schnibbeln.

Hier und heute zeige ich Euch mal eine glutenfreie, zuckerfreie und vegane Variante, wie ich sie gerne mag, aber es gibt natürlich tausende Möglichkeiten für alle kreativen Genießer da draußen, also legt los :-)

Overnight Oats eingeweicht

Zutaten (für eine Portion):

  • 50g Buchweizenflocken (oder Haferflocken, Quinoaflocken etc.)
  • eine Hand voll Walnüsse
  • 2 EL Kokosflocken
  • eine Hand voll Rosinen
  • 1 EL Chiasamen
  • Reismilch (oder jede andere (Pflanzen-) Milch)
  • frisches Obst (je nach Saison und Geschmack)

Overnight Oats am nächsten Morgen

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen.
  2. Mit Milch auffüllen, bis alles bedeckt ist. Keine Angst, die Milch wird über Nacht auf jeden Fall aufgesaugt und das ganze gewinnt an Volumen; daher lieber eine Schüssel wählen, die noch ein bisschen Luft nach oben lässt.
  3. Schüssel mit einem Teller oder Deckel abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  4. Schlafen gehen.
  5. Am nächsten Morgen alles nochmal gut durchmischen und frisches Obst dazu geben. Bei Bedarf noch Nachsüßen. Fertig.

Overnight Oats mit Buchweizenflocken

Lasst es Euch schmecken!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.