Granatapfel – meine neue Lieblingsfrucht!

pomegranate - pink, beautiful, crunchy and full of vitamins - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Ich weiß nicht, ob es von meinem neuen Kochbuch Plenty More kommt, dass ich auf einmal so verrückt nach Granatäpfeln bin (Ottolenghi verwendet sie überall und total kreativ). Oder vielleicht ist mein Körper auch einfach süchtig nach den ganzen großartigen Inhaltsstoffen und ich bin deshalb so darauf fixiert. Jedenfalls ist es ein top Health Food und schmeckt oben drauf noch richtig, richtig lecker!

Und man kann die pinken, süß-sauren, knackigen Kerne total vielseitig einsetzen. In Smoothies, als Saft, im Müsli, über den Salat, zu Quinoa, Aubergine und, und, und…

Wie Ihr an die Kerne eines frischen Granatapfels kommt, zeige ich in meinem neuen Video, das Ihr auf meinem You Tube Kanal anschauen könnt. Kleine Anmerkung dazu: Ich hatte einfach Lust auf Sauerei, ansonsten verwende ich immer eine größere Schüssel ;-) Schaut es Euch mal an!

Nun aber zu den wundervollen Inhaltsstoffen und Wirkungen des Granatapfels:

Weiterlesen

Acai-Beeren-Smoothie-Bowl

Acai Smoothie Bowl - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Heute gibt es mal wieder einen leckeren Smoothie. Eher gesagt eine „Smoothie-Bowl“. Je nachdem, wie dickflüssig Ihr das mögt, könnt Ihr aber auch etwas mehr Flüssigkeit verwenden, damit Ihr das ganze trinken könnt.

Wichtigste Zutat ist heute Açaí-Pulver (wird „Assa-ie“ ausgesprochen). Eines der Superfoods, die richtig voll gepackt sind mit Vitaminen, Antioxidantien, Mineralstoffen, essentiellen Fettsäuren, das dabei auch noch echt gut schmeckt (was man nicht von allen Superfood-Pulvern sagen kann;-))! Ich verwende es gern in Verbindung mit Beeren, da Acai auch eine Beere ist und da passt das einfach super.

Hier also das Rezept für meine wunderschöne, gesunde Acai-Smoothie-Bowl:

Weiterlesen

Ich mache ein Cleanse – Mein Fazit

I did it! 3 days cleansing: detox - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Leute, ich hab’s geschafft! Wahnsinn! Yeah, yeah, yeah!! Hatte ich das schon gesagt: YEAH!!!

Oh, ich bin echt stolz auf mich! Denn leicht war es nicht immer. Hier also meine Zusammenfassung bzw. das Fazit des 3-Tages-Cleanse:

Wie ging es mir?

Der erste Tag ging easy-peasy. Ich war total hibbelig, dass es endlich anfing und hätte deshalb wahrscheinlich auch mit der Hälfte der Säfte durchgehalten. Kopfschmerzen und Hunger kamen erst am Nachmittag/ Abend, aber nicht schlimm und waren schnell wieder vorbei. Geschlafen habe ich wie ein Baby 10 Stunden lang.

Der zweite Tag war zweigeteilt. Zu Beginn war alles super. Ich war fit, ausgeschlafen, hatte keinen Hunger und viel Energie. Ab Nachmittags wurde es aber mühsamer. Der Hunger kam und blieb auch nach dem Saft und gegen Abend wurde es noch doofer. Ich bekam Verdauungsprobleme und hatte überhaupt keine Lust mehr auf Saft. Ich musste mich echt zwingen, hätte lieber nichts getrunken. Aber ich wollte die Nährstoffe natürlich nicht missen. Zum Einschlafen war mir auch ein bisschen übel, ich habe aber trotzdem schnell, lange und fest geschlafen.

An Tag drei hatte ich eigentlich ab Morgens schon Hunger und Verdauungsprobleme. Das war sehr mühsam und machte nicht so viel Spaß. Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, woran es lag. Vielleicht einzelne Gemüsesorten (der Sellerie?) oder die volle Breitseite Rohkost, die ich nicht gewohnt bin? Ich war mir jedenfalls Am Ende des dritten Tages sicher, dass mein Fazit nicht so gut ausfallen würde.

Weiterlesen

Ich mache ein Cleanse – Tag 3

Juice Cleanse Day 3 - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Der dritte Tag meines Cleanse ist fast vorbei.

Und ehrlich gesagt freue ich mich auf morgen, wenn ich mal wieder etwas anderes als Saft „essen“ kann.

Gestern Abend hatte ich noch eine kleine Mini-Krise, da ich keine Lust mehr auf Saft hatte und seitdem auch etwas Verdauungsprobleme habe. Das macht es natürlich etwas anstrengender. An den ständigen Hunger habe ich mich gewöhnt; ich schätze, mir fehlen einfach Ballaststoffe.

Kopfschmerzen hatte ich keine mehr und ich habe auch wieder gut und tief geschlafen.

Am besten gefällt mir immer noch der fruchtige Saft am Nachmittag und die Nussmilch am Ende. Das hätte ich überhaupt nicht erwartet, da ich ja soo ein Grünzeug-Freund bin und fast jeden Tag Grüne Smoothies trinke.

Weiterlesen

Ich mache ein Cleanse – Tag 2

Start of my second Juice Fasting Day - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

So, der erste Cleanse-Tag liegt hinter mir und der zweite ist auch schon fast vorbei. Yeah!

Gestern Abend habe ich nach den 5 Säften noch eine Macadamia-Milch getrunken. Die war wirklich lecker und fast schon zu viel. Ich war danach richtig voll und habe heute Nacht 10 Stunden tief und fest geschlafen.

Heute früh ging es mir dann richtig gut. Ich war fit, ausgeschlafen und hatte Vormittags weder Hunger noch Kopfschmerzen.

Seit heute Mittag ist es aber etwas schwerer geworden. Mein Magen knurrt oft ganz laut (vor allem, wenn ich leckere Fotos auf Instagram sehe, total witzig ;-)) und ich habe die ganze Zeit ein mittelstarkes Hungergefühl. Ich freue mich auf jeden Fall immer schon auf den nächsten Saft.

Deshalb habe ich heute versucht, mich schön abzulenken. War spazieren, habe zu Hause aufgeräumt, einen Film geschaut etc. Das klappte eigentlich ganz gut.

Weiterlesen

Ich mache ein Cleanse – Tag 1

Juice Cleanse with Yuicery - the package - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Der erste Tag liegt hinter mir! Man, war ich aufgeregt heute früh!

Um 10 Uhr kam die Lieferung an. In einem coolen silbernen Karton, inkl. Kühlakku, damit die Säfte auch gekühlt bei mir ankommen. Das hat schonmal geklappt (auch wenn der Paketbote etwas genervt war, dass er das schwere Paket in den 4. Stock tragen musste ;-))

Juice Cleanse with Yuicery - www.healthyhappysteffi.com

Die Säfte sind der Einfachheit halber durchnummeriert, sowohl nach Tag 1, 2 und 3, also auch die Reihenfolge, wie die Säfte am Tag hintereinander getrunken werden sollen. Was fruchtig-gemüsiges zum Start, zwischendrin leichte Fruchtsäfte, Mittags ein Energieschub durch einen „flüssigen Salat“ und Abends dann die Nussmilch (in meinem Fall von mir selbst gemacht).

Weiterlesen

Ich mache ein Cleanse!

Juice Cleanse - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Seit ich mich mit dem Thema gesunde Ernährung beschäftige, bin ich oft über das Thema Entgiftungskur/ Detox/ Cleanse (auf gut Deutsch „Saftkur“) gestolpert. Und es hat mich schon immer gereizt, das mal auszuprobieren.

  • Ob ich das wohl schaffe, wo ich doch so gern esse?
  • Bekommt man da schlechte Laune oder Kopfweh?
  • Stimmt es wirklich, dass man sich nach ein paar Tagen so frisch, wach und leicht fühlt?

Tausend Fragen aber nie so richtig der Mumm (?), es einfach auszuprobieren.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als mich Yuicery fragte, ob ich nicht mal einen Ihrer „Cleanses“ ausprobieren will. Natürlich will ich! Und ich fange morgen damit an!

Ich lade Euch ein, mich bei dieser Erfahrung zu begleiten. Und ich verspreche, dass ich schonungslos ehrlich sein und Euch von allen Höhen und Tiefen berichten werde. Ich habe mich für ein 3-Tages-Cleanse entschieden, und ich werde ab morgen jeden Tag berichten, wie es mir dabei geht.

Nun aber erst mal zum Grundsätzlichen:

Was ist ein Cleanse? Wie läuft das ab/ Wie lange dauert das? Wo kann ich das machen? Was habe ich davon?

Weiterlesen

Herbstlicher Smoothie mit Radicchio

radicchio smoothie - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Passend zum Herbst habe ich heute einen Smoothie mit Radicchio für Euch, der Euer Immunsystem pusht, saisonale Zutaten beinhaltet und durch den Zimt eine ganz besondere Note erhält (keine Angst, schmeckt noch nicht nach Weihnachten).

Radicchio ist richtig gesund aufgrund seiner Bitterstoffe; diese werden aber geschmacklich durch die Süße von Trauben, Birne und Datteln überdeckt.

Probiert ihn mal aus, er schmeckt echt besonders und sehr lecker!

Weiterlesen

Antioxidantien

All facts about antioxidants - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Wir wissen alle, dass wir am besten 5-7 Portionen frisches Obst und Gemüse täglich essen sollten, damit wir gesund bleiben. Doch was genau steckt darin, das für unsere Gesundheit so wichtig ist??

Einen großen Anteil an der positiven Wirkung von frischem Obst und Gemüse haben Antioxidantien, die von den Pflanzen eigentlich zum Schutz vor hochreaktivem Sauerstoff gebildet werden, der bei der Fotosynthese entsteht. Wenn wir diese Antioxidantien dann mit der Nahrung aufnehmen, helfen sie aber auch in unserem Körper, freie Radikale zu absorbieren, die z.B. Zellmembranen, Proteine oder unsere DNS schädigen und somit schlimmstenfalls Krebs hervorrufen können.

Unser Körper kann zwar auch selbst Antioxidantien mobilisieren (in Form von Enzymen), aber je nachdem, wie viel Stress wir ausgesetzt sind (z.B. durch Rauchen, Umweltgifte, Fast Food), benötigen wir zusätzliche Unterstützung durch die Ernährung.

Ich will Euch deshalb heute einen genaueren Einblick und Überblick darüber geben, wie Antioxidantien aus der Nahrung unseren Körper gesund halten und in welchen Lebensmitteln die meisten davon zu finden sind. 

Freie Radikale treffen jedoch auch von Außen auf uns und lassen z.B. unsere Haut altern. Wie genau das vonstatten geht und wie Ihr Euch dagegen schützen könnt, behandelt heute die liebe Pia von SkinCareInspirations. Also schaut auch dort unbedingt mal vorbei, denn ich will Euch auch von Außen gesund und strahlend sehen ;-)

Doch nun erst mal zu den grundsätzlichen Fragen:

Weiterlesen

Milchersatz Cashew

Cashew as milk substitute - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Heute zeige ich euch mal, wie man mit Cashews leckere, abgefahrene Milchersatz-Produkte herstellen kann: Cashew-Milch, Cashew-Sahne, Cashew-Joghurt und Cashew-Käse. Alles zusammen super lecker, gesund, mal was ganz anderes und hier aufgeführt mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad ;-)

Schaut’s Euch mal an und probiert das eine oder andere aus, auch wenn Ihr keine Veganer seid oder eine Laktose- oder Kasein-Unverträglichkeit habt. Es lohnt sich!

Den Anfang macht die Cashew-Milch

Sweet Cashew milk - vegan, dairyfree, laktosefree - www.healthyhappysteffi.com

Was Ihr dafür braucht:

  • 1 Tasse Cashews (über Nacht eingeweicht und anschließend abgesiebt)
  • 2 Tassen Wasser
  • 2 Datteln
  • 1 Msp Vanille
Weiterlesen