Veggie-Curry

Veggie Curry with sweet potatoes - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Oooh, ich bin noch ganz im Himmel nach diesem leckeren Essen! Perfekt, um kalte, graue Wintertage lecker, bunt und wohlig warm zu machen!

Ein Veggie-Curry mit Süßkartoffeln, Adzukibohnen, Grünkohl und noch vielen anderen gesunden Zutaten. Das schmeckt auch Fleisch-Liebhabern, denn es ist einfach rund und lecker!

Im Prinzip könnt Ihr aber alles rein werfen, was Ihr gerade so im Kühlschrank habt. Auch Kartoffeln, Zucchini, Spinat, Mangold, Erbsen, Grüne Bohnen, usw., usw.

Wie auch immer, nicht lang schnacken, hier kommt das Rezept für 4 Portionen:

Zutaten:

  • 1 große Süßkartoffel
  • 2 Karotten
  • 1 Tasse Adzukibohnen (über Nacht eingeweicht)
  • 2 Hände voll Grünkohl
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose Tomaten (am besten gestückelt)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 EL Kokosöl
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer

dazu: Reis, Quinoa, Hirse, Nudeln, was auch immer Ihr mögt, ich habe diese Nudeln dazu gemacht.

Veggie curry - www.healthyhappysteffi.com

Zubereitung:

  1. Adzukibohnen über Nacht einweichen und am nächsten Tag 60-90 Minuten kochen, bis sie weich sind.
  2. Süßkartoffel waschen (ich lasse die Schale gern dran), in Würfel schneiden und dünsten oder kochen bis sie weich sind.
  3. Währenddessen Karotten, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer klein schneiden.
  4. Kokosöl im Topf schmelzen lassen, zuerst die Zwiebeln darin andünsten, dann Ingwer, Karotten und Knoblauch dazu geben und nochmal eine Minute dünsten.
  5. Mit Kokosmilch und Tomaten ablöschen und 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  6. Währenddessen Grünkohl waschen, Blätter von den Stängeln zupfen und dazu in den Topf geben.
  7. Zum Schluss Bohnen und Süßkartoffeln hinzu geben, alles mit Apfelessig, Kurkuma, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken und noch ein paar Minuten köcheln lassen.
  8. Währenddessen Reis oder Nudeln kochen.
  9. Servieren und genießen!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

9 Kommentare

  1. Huhu liebe Steffi, der Link zu den Nudeln geht nicht mehr :-(
    Würde mich mal interessieren was du da für welche nimmst.
    Sind das Konjaknudeln?
    Grüßle

    1. Liebe Anna,

      danke für den Hinweis! Ich habe den Link gleich erneuert.
      Ich habe Buchweizen-Süßkartoffel-Nudeln genommen, die finde ich echt lecker. Kannst ja mal ausprobieren ;-)

      Liebste Grüße,
      Steffi

  2. Reich mir doch bitte mal ein Schälchen rüber!
    Curry ist bei mir ein All Time Favourite. Und Süsskartoffeln oder Kürbis sollte für den perfekten Genuss auf keinen Fall fehlen. :)
    Alles Liebe
    hope

    1. Ich hab noch was eingefroren, das schick ich Dir mal rüber ;-)
      Oh ja, Süßkartoffeln sind einfach super in Curries und Kürbis ist ebenfalls eine perfekte Zutat! Das macht das ganze so schön wohlig, gemütlich, herzhaft, nahrhaft, winterlich/herbstlich…. Mmmhhh, ich könnt schon wieder!
      Ganz liebe Grüße,
      Steffi

  3. Mhhhm, das Curry klingt wirklich richtig gut. Und ich wusste gar nicht, dass man Süßkartoffeln auch ungeschält essen kann. Oberpraktisch ;)
    Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag, Mia

    1. Vielen Dank, liebe Mia!
      Ja, ich wasche sie gut bzw. bürste sie ab, das reicht. Super praktisch, gell? Und auch noch gesund. Was will man mehr ;-)
      Alles Liebe,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.