Falafel-Burger – Yeah!!

Falafel-Burger - vegan and gluten free - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Da hab nochmal einer Mitleid mit mir, dass ich so viele Dinge nicht essen kann und will!! Ha! Ich hab die besten Burger der Welt, mir fehlt überhaupt nix!! :-D

Darf ich vorstellen: meine Falafel-Burger mit Hummus, Röstzwiebeln, Champignons, Avocado, Feldsalat und Tomaten. Unglaublich lecker und eine riesen Sauerei beim Essen! Aber genau so muss es ja sein, finde ich.

Falafel-Burger heißen sie deshalb, da das Burger-Pattie so ziemlich alles enthält, was man auch zum Falafel-machen braucht. Nur eben, dass wir dieses Mal keine Bällchen rollen und sie in Sesam wenden.

Was soll das ganze Gequatsche, hier die Zutaten:

Für die Burger Patties (ergibt 6 Stück):

  • 300 g Kichererbsenmehl
  • 400 ml warmes Wasser
  • 1 mittelgroße gelbe Zwiebel
  • 2 Hand voll Kichererbsen
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 3 EL Sesam
  • 2 TL Paprika
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer

Für den Belag hatte ich:

  • Tomaten
  • Avocado
  • Röstzwiebeln (1 Zwiebel in Ringe schneiden und in etwas Olivenöl anbraten und mit einem EL Mehl bestäuben)
  • Champignons (1-2 Minuten ohne alles in der Pfanne gewendet)
  • Feldsalat
  • Hummus (hier mein Rezept für super cremiges Hummus)
  • Senf
  • Sprossen

Falafel-Burger and hummus- vegan and glutenfree - www.healthyhappysteffi.com

Dazu passen auch super meine Süßkartoffel-Pommes mit Avocado-Mayo!

Zubereitung:

  1. Zwiebel ganz klein schneiden, Kichererbsen mit der flachen Seite eines großen Messers grob zerquetschen, Petersilie klein hacken und dann alle Zutaten von Kichererbsenmehl bis Pfeffer in eine große Schüssel geben und kräftig miteinander vermischen.
  2. Abschmecken, ob noch etwas fehlt (z.B. Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, ganz nach Geschmack) und dann für eine Stunde ziehen lassen.
  3. Währenddessen könnt Ihr das Hummus machen und die Röstzwiebeln und Champignons anbraten.
  4. Nach einer Stunde die Pfanne anschmeißen, ordentlich hocherhitzbares Olivenöl hinein geben (ich verwende das Olivenöl von byodo, gibt’s bei Alnatura), Handteller-große Patties formen und von jeder Seite ca. 3 Minuten anbraten.
  5. Dann ganz nach Gusto die Brötchen belegen, den Mund gaaaaanz weit aufmachen, und reinbeißen! Mampf!

Lasst es Euch schmecken!

Eure Steffi

PS: Wir waren uns einig, dass die Falafel-Burger Patties perfekt auf einen Burger passen, aber pur etwas zu trocken wären. Weiße Bescheid, Schätzelein ;-)

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.