Schokokosnusskugeln

Energiekugeln aus Nüssen, Datteln und Kokosmehl

Heute habe ich ein eigentlich alt bekanntes Rezept für Euch, denn es gibt unzählige Varianten davon auf allen möglichen Blogs. Meist heißen sie Energiekugeln oder Powerkugeln, denn sie sind der perfekte Snack zwischendrin, wenn man einen Energieschub braucht. Aber auch, wenn man einfach mal Lust auf was Süßes hat, jedoch trotzdem was Gesundes will.

Es sind nämlich viele gesunde Fette (aus Nüssen und Kokosnuss) enthalten sowie Antioxidantien durch den (am besten rohen) Kakao und kein Industriezucker. Das perfekte Brainfood also, das einen lange satt und glücklich hält und den Blutzucker nicht in die Höhe schießen lässt.

Ich habe sie jetzt einfach Schokokosnusskugeln genannt. Denn ich finde, das sagt alles darüber, was einen  geschmacklich erwartet :-)

Ihr braucht dazu einen Mixer, der Nüsse klein kriegt. Ich nehme dafür immer meine elektrische Kaffeemühle. Denn die kriegt alles klein und der Behälter ist nicht so groß, sodass man gut an die Masse dran kommt.

Hier kommt also meine Interpretation des Rezepts…

gesundes Brainfood

Ihr braucht folgende Zutaten für 12 Kugeln:

  • 100g Nüsse (z.B. Cashews, Walnüsse, Mandeln, Paranüsse, Pekannüsse, gerne auch gemischt)
  • 2 EL Kokosmehl (könnt Ihr theoretisch auch weglassen, ich finde sie werden einfach noch ein bisschen kokosiger und fester damit)
  • 3-4 Medjool-Datteln (oder alternativ 100 g Rosinen)
  • 2 EL Kakao
  • 1 EL Kokosöl
  • Kokosraspeln

Kakao-Nuss-Kokosnuss-Masse für gesunde Powerkugeln

Zubereitung:

  1. Zuerst die Nüsse klein mahlen bis ein grobes Mehl entsteht.
  2. Dann Kokosmehl, Datteln, Kokosöl und Kakao hinzu geben und so lange mixen, bis eine klebrige Masse entsteht.
  3. Masse aus dem Mixer nehmen und mit den Händen ca. Walnuss-große Kugeln rollen.
  4. Je nach Geschmack noch in etwas Kokosraspeln wälzen, oder pur lassen.
  5. Gleich verputzen oder noch etwas kühlen, dann werden sie fester.

Energiekugeln mit Kakao und Kokos

Die Kugeln auf jeden Fall immer im Kühlschrank aufbewahren, am besten in einer Tupperdose.

Viel Spaß beim Rollen und Naschen!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

11 Kommentare

  1. Danke für das tolle Rezept, die sind so lecker! Ich hatte auch schon ein anderes Rezept probiert, aber dein Rezept ist das beste und dabei so einfach…und das ganze ohne Zuckerzusatz. Vielen Dank dafür. Habe deinen Blog erst vor ein paar Tagen entdeckt und er ist toll.

    Viele Grüsse Christina

  2. Hey Steffi,

    ich habe auch schon vor 2 Monaten versucht das Rezept nach zu backen, leider gelingt es mir noch nicht ganz so gut. Vom Äußerlichen :/ Aber schmecken tut es fantastisch! Und das Aussehen kriege ich auch noch hin.

    1. Liebe Brigitte,
      ich freue mich, dass sie schmecken und drücke die Daumen, dass es mit dem Aussehen der Kugeln auch noch klappt. Die Übung wird es bringen, wenn Du sie ein paar mal gemacht hast, da bin ich mir sicher ;-)
      Vielen Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße,
      Steffi

  3. Hej Steffi,
    deine Rezepte sehen echt lecker aus, so wie auch dieses. Ich kann nur leider keine Trockenfrüchte essen, da ich eine Fruktosemalabsorption hab. Wie kann man Datteln hier oder auch in Kuchenrezepten ersetzen? Hast du da vielleicht eine Idee?? Ansonsten esse ich auch tierische Produkte, falls es in dem Bereich einen passenden Ersatz gibt.
    Vielen Dank schon mal im Voraus :)

  4. Samstag Nacht 0:50. Noch über 30 Stunden bis ein Geschäft öffnet.
    Die völlig falsche Zeit so etwas zu lesen. Haben will!
    Wird nächste Woche gleich probiert.

    1. Und, haste mittlerweile Zeit gehabt einzukaufen? ;-)
      Danke für Deinen netten, lustigen Kommentar!

      Liebe Grüße,
      Steffi

  5. Hallo Steffi,

    habe gerade dein Rezept ausprobiert…Einfach nur der Hammer, so einfach (hat mich nur 10min. gekostet) aber so eine große Wirkung.

    Ich kaufe mir nie wieder Schokoladenriegel :-)

    Werde noch weitere Rezepte von dir ausprobieren ;-)

    Viele Grüße aus Frankfurt
    Eugen

    1. Lieber Eugen,
      das freut mich aber, so ein schönes Feedback zu bekommen. Lass es Dir schmecken :-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  6. Liebe Steffi,
    ich hab die Powerkugeln tatsächlich schon so oft gesehen, aber bin noch nie dazu gekommen das Ganze mal auzuprobieren. Dein Rezept klingt sehr gut und ich hoffe das spornt mich jetzt endlich mal zum nachmachen an ;) Liebe Grüße, Lisa

    1. Liebe Lisa,
      das Tolle an den Kugeln ist ja, dass jeder sein eigenes Rezept nach persönlichem Geschmack machen kann. Ich freue mich, wenn Dir meine Interpretation gefällt und Dich zum Nachmachen motiviert :-)
      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und sonnige Grüße aus Frankfurt,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.