Gesünder im Alltag – Tipp Nr. 2: Zitronenwasser am Morgen

Hot lemonwater for a detox kickstart - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Eine meiner täglichen Routinen ist das Trinken von warmem Zitronenwasser. Jeden Morgen nach dem Aufstehen. Und ich kann überhaupt nicht mehr darauf verzichten, ich brauche das regelrecht und ich werde so gut wie nie krank!

Einfach eine halbe bis ganze Bio-Zitrone in ein großes Glas (0,4l) auspressen, zuerst zu 2/3 mit kaltem Wasser und dann zu 1/3 mit heißem Wasser aufgießen (damit die hitzeempfindlichen Vitamine nicht abgetötet werden) und auf nüchternen Magen trinken.

Anschließend am besten Duschen oder was auch immer machen, und noch ein bisschen warten bis zum Frühstück oder zum ersten Kaffee, damit der Körper auch voll von diesem Kickstart profitieren kann.

Es gibt nämlich sooo viele gute Gründe dafür, das zu tun. Die 5 wichtigsten werde ich Euch nun erläutern:

  1. Es ist ein basischer Start in den Tag. Das bedeutet, nachdem der Körper die ganze Nacht zum Entgiften hatte (optimal sind 12 Stunden Pause seit der letzten Mahlzeit, damit er auch so richtig in Fahrt kommt mit der Entgiftung und nicht noch mit Verdauen beschäftigt ist), bekommt er zum Abschluss nochmal einen richtigen Kick, sodass er auf Hochtouren läuft und für den Tag bereit ist.
  2. Das Immunsystem wird gestärkt. Denn sie Zitrone bringt viel Vitamin C und Kalium mit und die Ascorbinsäure wirkt entzündungshemmend.
  3. Die Verdauung wird angeregt. Durch das warme Wasser kommt alles in Schwung. Die Produktion von Gallenflüssigkeit wird angeregt und Gifte in Magen und Darm werden abtransportiert.
  4. Der Körper wird hydriert. Nach mehreren Stunden ohne Wasser ist dies das erste, was der Körper braucht.
  5. Es ist gut für die Haut. Die Antioxidantien in der Zitrone bekämpfen freie Radikale, klären das Hautbild und sollen sogar gegen Falten helfen.

Wichtig ist, dass Ihr nicht direkt danach die Zähne putzt. Denn durch die Säure werden Mineralien von den Zähnen gelöst, die somit gleich weggeputzt werden würden und damit würden die Zähne empfindlicher werden. Wartet also eine halbe Stunde, denn dann kann der Körper die gelösten Mineralien  wieder aufnehmen.

Na, habt Ihr nun auch Lust bekommen, das mal auszuprobieren? Habt Ihr auch Rituale am Morgen? Ich habe jedenfalls noch ein paar andere, die ich Euch nach und nach noch verraten werde.

Lasst es Euch gut gehen,

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

6 Kommentare

  1. Danke für den Tipp! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Habe mich vor Jahren mal an Apfelessigwasser versucht, das schmeckte aber alles andere als lecker. Zitronen mag ich viel lieber.
    Glg
    Jennifer

    1. Uuuuh, das habe ich auch mal versucht, aber Apfelessig ist echt heavy. Ich benutze ihn am liebsten beim Kochen oder halt zum Salat, aber so pur, nur mit Wasser finde ich ihn auch echt hart. Zitronenwasser ist jedenfalls höchst schmackhaft ;-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. Hallo Steffi,
    toller Blog, ich lese sehr gerne mit!
    Es wäre klasse, wenn du noch mehr Infos zum Säure- Basen Haushalt Thema erläutern würdest, kenne mich da leider noch zu wenig aus.

    Beste Grüße
    Michael

    1. Lieber Michael,
      kennst Du meine geheime Liste? Das Thema steht nämlich ganz oben drauf, weil ich ja auch immer wieder darauf hinweise, wenn was basisch ist. Steht also aus und kommt hoffentlich ganz bald auf’n Blog.
      Danke für die Anregung :-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.