Spaghettikürbis – Kürbisspaghetti

Spaghetti squash with spinach, brokkoli and mushrooms - vegan and gluten free - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Ich bin erst dieses Jahr auf den Spaghettikürbis aufmerksam geworden. Vor allem auf amerikanischen Blogs habe ich davon gelesen, aber bisher hatte ich diese Kürbisart noch nie in Deutschland gesehen. Vielleicht, weil ich so ein Hokkaido-Fan bin?

Wie auch immer: eines Tages lag er vor mir und ich habe ihn natürlich gleich mitgenommen!

Das Besondere beim Spaghettikürbis ist, dass sein Fleisch faserig ist. Und wenn man ihn backt, kann man das Fruchtfleisch anschließend mit einer Gabel herauskratzen und bekommt Spaghetti-ähnliche Fäden. Dazu noch eine leckere Soße und fertig ist die leckere Kürbis-Pasta!

Die Kürbisspaghetti werden nicht so lang und dick wie echte Spaghetti, sondern eher so 5 cm lang, aber es macht trotzdem Spaß und schmeckt richtig gut! Mal eine andere Möglichkeit, Kürbis zu genießen :-)

Da die Fasern nicht längs, sondern quer in dem Rugby-Ball-förmigen Kürbis verlaufen, habe ich ihn in Scheiben geschnitten und so in den Ofen geschoben, da ich das als Tipp auf einem Blog gelesen hatte (das seht Ihr anschaulicher auf den Bildern). Man kann ihn aber auch nur längs halbieren und dann der Breite nach (nicht längs) das Fruchtfleisch rauskratzen, das ist nicht so viel Arbeit. Der Kürbis muss dann nur ca. 10 Minuten länger backen.

Baked spaghetti squash - www.healthyhappysteffi.com

So, dann rücke ich mal raus mit dem Rezept. Ich habe Spinat, Brokkoli und Champignons dazu gemacht:

Zutaten (für ca. 3 Personen):

  • 1 Spaghettikürbis
  • 1 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 2 Hand voll Blattspinat
  • 1/2 Brokkoli
  • 5-6 Champignons
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spaghettikürbis in Scheiben schneiden oder der Länge nach halbieren, die Kerne herauskratzen, mit Olivenöl einpinseln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Kürbis mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 50 bzw. 60 Minuten (bei Scheiben bzw. halbiertem Kürbis) bei 190°C (Ober-/Unterhitze) backen.
  3. Für die Soße Frühlingszwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in Olivenöl 2 Minuten andünsten.
  4. Dann Brokkoli in Röschen schneiden, in den Topf geben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anbraten (evtl. einen Schuss Wasser dazu geben, damit nichts anbrennt).
  5. Spinat dazu geben und für 2 Minuten bei geschlossenem Deckel dünsten lassen.
  6. Zuletzt Champignons in Scheiben schneiden und mit in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig.
  7. Nach 50-60 Minuten den Spaghettikürbis aus dem Ofen nehmen und auskratzen.
  8. Die „Spaghetti“ zu dem Gemüse in den Topf geben, umrühren und servieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.