Quinoa-Feigen-Crunchies

Quinoa figs crunchies - vegan and gluten free - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Heute gibt es mal was für alle Süßen unter Euch! Aber macht Euch keine Sorgen, dieser süße Snack ist gesund, glutenfrei, vegan und zuckerfrei (je nach verwendeter Schokolade).

Und eigentlich ist es sogar ein easy-peasy Snack, denn man hat ihn ruck zuck zusammengerührt, geformt und eingefroren. So liebe ich das!!

Quinoa pops and figs - www.healthyhappysteffi.com

Hauptzutat ist eines meiner Lieblings-Lebensmittel, nämlich Quinoa. Das super gesunde Pseudogetreide hat einen richtig hohen Eiweißgehalt und wird dieses Mal in gepoppter Form eingesetzt. Die Quinoa-Pops gibt es z.B. bei dm oder Alnatura und ich verwende sie total gerne in Müslis, zum Backen etc. Alternativ könnt Ihr aber auch Reis-Pops, Amaranth-Pops, Cornflakes, Nusssplitter etc. verwenden.

Also, seid kreativ und macht Euch ne Dose voll von den kleinen süßen, knusprigen Leckereien!

Hier kommt das schnelle, super leckere Rezept für die Quinoa-Feigen-Crunchies:

Quinoa pops figs and chocolate - www.healthyhappysteffi.com

Zutaten:

  • 6 getrocknete Feigen (oder andere getrocknete Früchte, die Ihr gerne mögt)
  • 70 g Quinoa-Pops
  • 150 g Schokolade (ich habe Reismilch-Schokolade verwendet, es geht aber natürlich jede, die Ihr mögt und zur Hand habt)

Quinoa figs crunchies in the making - www.healthyhappysteffi.com

Zubereitung:

  1. Feigen in kleine Würfelchen schneiden.
  2. Währenddessen die Schokolade über dem Wasserbad zum schmelzen bringen.
  3. Quinoa-Pops und Feigen in eine Schüssel geben, die geschmolzene Schokolade darüber gießen und gut vermengen.
  4. Dann mit Hilfe zweier Löffel die Masse etwas zu Kugeln formen und auf einen Teller geben.
  5. Teller für eine Stunde ins Tiefkühlfach stellen – fertig.

Quinoa-fig-crunchies - www.healthyhappysteffi.com

Lasst es Euch schmecken!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

10 Kommentare

  1. Hallo Steffi,

    Mein Mann und ich probieren seit kurzem viele deiner leckeren Rezepte aus. Die Crunchies stehen auf jeden Fall als nächstes auf unserer Liste. ;)
    Wie lange sind sie denn haltbar und wie werden sie am besten gelagert?
    Liebe Grüsse und weiter so, dein Blog inspiriert uns wirklich sehr! :)

    1. Liebe Janine,
      wie toll, ich freue mich, dass Ihr meine Rezepte ausprobiert! Die Crunchies (wenn man sie nicht sofort aufisst) halten sich in einer luftdichten Verpackung auf jeden Fall 3-4 Wochen. Wahrscheinlich sogar länger. Also lasst es Euch schmecken :-)

      Liebe Grüße und Danke für Deinen lieben Kommentar,
      Steffi

    1. Liebe Michelle,
      ich habe es ehrlich gesagt noch nie versucht, Quinoa selbst zu pappen. Eine Freundin hat es mal mit Amaranth in der Pfanne probiert und ist gescheitert. Ich kaufe die immer bei dm oder Alnatura, da mache ich es mir lieber einfach und lasse poppen ;-)
      Wenn Du es aber mal versuchst und es klappt, würde ich mich über eine Nachricht freuen!
      Und natürlich kannst Du auch getrocknete Mangos nehmen. Ich finde, man kann da der Kreativität und dem Vorratsschrank freien Lauf lassen!

      Alles Liebe,
      Steffi

  2. Sehr leckeres Rezept!
    Quinoa Pops habe ich in meinem Alnatura noch gar nicht gesehen, da muss ich wohl noch einmal auf die Suche gehen!
    Liebe Grüße
    Jenny

    1. Liebe Tanja,
      das freut mich sehr, vielen Dank! Lass es Dir schmecken :-)
      Liebste Grüße aus Frankfurt,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.