Feldsalat-Pesto

Feldsalat-Pesto - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Wenn’s schnell gehen muss, aber trotzdem gesund und lecker sein soll, ist Pesto wohl das allerbeste, weil man es einfach nur mit ein paar Nudeln mischt und es immer richtig gut schmeckt. Und es gibt ja glücklicherweise soo viele verschiedene Varianten davon, und man kann auch so viel improvisieren, dass es für jeden Geschmack ein passendes Pesto gibt.

Ich habe heute mal ein etwas anderes Pesto für Euch. Nicht mit Basilikum oder getrockneten Tomaten sondern mit Feldsalat als Hauptzutat. Das schmeckt so richtig schön leicht und frisch und einfach mal anders.

Lambs lettuce pesto - www.healthyhappysteffi.com

Zudem ist es ohne Käse gemacht, also vegan bzw. laktose- und kaseinfrei.

Außerdem habe ich anstelle von Olivenöl Walnussöl verwendet. Das passt einfach so gut zu Feldsalat!

Aber wie gesagt, es darf bei Pesto immer experimentiert werden! Also fügt ganz nach Geschmack anderes Öl, Kräuter, Parmesan, Nüsse etc. zu oder lasst den Knoblauch oder die Champignons weg… Feel free!

Hier also das Rezept für mein Feldsalat-Pesto:

Zutaten:

  • 100 g Feldsalat
  • 50 ml Walnussöl
  • 60 g Pinienkerne
  • 4-5 Champignons
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Saft einer halben Zitrone
  • Meersalz
  • Pfeffer

Veganes Feldsalat-Pesto - www.healthyhappysteffi.com

Zubereitung:

  1. Zuerst die Pinienkerne, dann die Champignons (in Scheiben geschnitten) ein paar Minuten in einer Pfanne anrösten. Unbedingt dabei bleiben, denn Pinienkerne verbrennen ganz fix.
  2. Dann beides mit dem gewaschenen Feldsalat, Öl und Knoblauchzehe in den Mixer geben und kurz Gas geben.
  3. Anschließend mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken, nochmal mixen, fertig.

vegan lambs lettuce pesto - www.healthyhappysteffi.com

Lasst es Euch schmecken!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Liebe Steffi
    Das klingt aber lecker. Ich liebe auch „Nüsslisalat“ (so sagt man dazu in der Schweiz)! Werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    Alles Liebe
    Regina

    1. Vielen Dank, Regina! Ja, probier das unbedingt mal aus und berichte, ob es Dir schmeckt :-)
      „Nüsslisalat“ habe ich übrigens noch nie gehört, aber was für ein cooler Name, das muss ich mir merken!
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.