Belugalinsen-Spargel-Salat

Lauwarmer Belugalinsen-Spargel-Salat - www.healthyhappysteffi.com

++++ in English, please ++++

Endlich geht es los! Die Spargelhäuschen poppen überall auf, die Sonne zeigt sich immer öfter und es kann losgehen in Richtung Sommer mit endlich mehr Auswahl auf dem Wochenmarkt und auf dem Teller. Spargel ist da für mich immer sowas wie der erste große Lichtblick im Jahr und das untrügliche Zeichen, dass der Winter vorbei ist.

Eigentlich mag ich ja sogar den grünen Spargel noch etwas mehr als den weißen (der ist auch einfach der handhaben, da man ihn nicht so sehr schälen muss), da er so schön knackig ist und auch roh super schmeckt. Aber der weiße ist eben der Klassiker und soo schön zart. Am liebsten mische ich daher beide.

Und da ich jetzt nach dem Winter genug von Suppen habe, kommt gleich mal ein Salat auf den Tisch. Lauwarm zwar noch, aber richtig knackig durch die Belugalinsen, die immer schön fest bleiben und die Radieschen, die sowieso immer Frische versprühe, egal wo sie drin sind….mmmhhhh…

Also lasst Euch inspirieren und es Euch schmecken!

Belugalinsen-Spargel-Salat - www.healthyhappysteffi.com

Das sind die Zutaten für eine Portion:

  • 100 g Belugalinsen
  • 5-6 Stangen Spargel (grün und weiß gemischt)
  • 3-4 Radieschen
  • 2 getrocknete Tomaten

Für das Dressing:

  • 1 EL weißes Tahin (Sesampaste)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1 EL Apfelessig
  • etwas Wasser
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Belugalinsen nach Packungsanweisung kochen.
  2. Währenddessen den Spargel waschen, schälen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.
  3. Zuerst den weißen Spargel in kochendes, etwas gesalzenes Wasser geben und nach 5 Minuten noch 1 Minute lang den grünen mit dazu geben, so dass er nur ganz kurz mit drin war. Wasser abgießen.
  4. Radieschen klein schneiden und mit dem gekochten Spargel und den Linsen mischen.
  5. Für das Dressing Tahin, Zitrone, Senf, Ahornsirup und Essig in ein kleines Schüsselchen geben, vermischen, und so viel kaltes Wasser hinzu geben, bis die Konsistenz cremig-flüssig ist. Mit Pfeffer abschmecken und über den lauwarmen Salat geben.
  6. Zuletzt noch die getrockneten Tomaten fein schneiden und darüber streuen. Fertig.

Lasst es Euch schmecken!

Eure Steffi

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.