DIY: Magnetische Messerleiste

DIY Messerleiste

Eine meiner großen Leidenschaften – neben dem Kochen und Essen – ist das Handwerken. Bei uns in der Familie war es schon immer normal, Dinge selbst zu bauen, zu reparieren, umzubauen etc. Und so kommt es immer mal wieder vor, dass wenn ich etwas brauche und nichts passendes in den Läden finde, ich es einfach selbst mache.

Genau so ging es mir mit der Messerleiste, die Ihr auf dem Foto seht. Ich habe lange nach einer gesucht, die nicht so perfekt und glatt, sondern rau, echt, aus schönem altem Holz und groß genug für mich bzw. meine Messer ist. Nachdem ich nicht fündig wurde, habe ich mir überlegt, wie man sowas selbst bauen könnte und bin auch im Internet auf viele Anleitungen gestoßen.

Dass es geklappt hat, seht Ihr ja auf dem Bild oben, wie es aber im Einzelnen geht, erkläre ich Euch jetzt Schritt für Schritt.

Schritt 1:

Zuerst braucht Ihr ein Brett, das von der Größe her passt. Schaut am besten, wie viele Messer Ihr habt und legt sie probehalber nebeneinander, um abschätzen zu können, wie lang das Brett sein muss. Ich habe ein altes Dielenbrett aus dem Haus meiner Großeltern genommen, das ca. 400 Jahre alt ist (!). Schaut einfach, was Euch gefällt und was bei Euch rein passt.

Holz vorher abschleifen

Schritt 2:

Bei Bedarf muss das Brett natürlich noch abgeschliffen, abgebürstet, angemalt, lackiert etc. werden. Das ist ganz Euch überlassen. Hauptsache, es ist am Ende hygienisch und man verletzt sich nicht daran.

Schritt 3:

Dann kommt der spaßige Teil. Das Bohren der Löcher (natürlich nicht komplett durch) für die Magneten, die hinten im Brett drin stecken. Da ich runde Magneten verwendet habe (und zwar diese hier), habe ich entsprechend große Löcher mit einem Forstnerbohrer gebohrt. Falls Ihr eckige nehmt, müsst Ihr natürlich eher in dieser Form ausfräsen o.Ä. Wichtig ist, dass die restliche Holzdicke in den Löchern (also zwischen Magnet und Messer) max. 5 mm beträgt. Es ist nämlich unglaublich, wie sehr ein paar mm Holz die Kraft eines Magneten abschwächen. Meine Magneten halten jeder 11 kg, durch die 5mm Holz sind sie aber gerade mal noch so stark, dass sie vielleicht 2 kg halten.

Platz für Magnete vorzeichnen und dann bohrenLöcher bohren für die magnetische MesserleisteDIY magnetische Messerleiste

Pro Messer habe ich versucht, 2-3 Magnete übereinander zu platzieren, das reicht dann auch für richtig große Messer. Manchmal muss man natürlich auf ein Astloch, einen Riss o.Ä. Rücksicht nehmen, also zeichnet Euch vorher die Stellen an, an denen gebohrt werden soll.

extrem starke Neodym Magnete für die Messerleiste

Schritt 4:

Zu den Magneten: Ich habe sehr starke Neodym-Magnete verwendet, die ich online bestellt habe. Wenn Ihr sie auspackt und dann im nächsten Schritt in den Löchern platziert, solltet Ihr ganz ruhig und vorsichtig vorgehen. Auf jeden Fall natürlich Handy, Herzschrittmacher etc. außer Reichweite bringen, aber man muss auch höllisch aufpassen, dass die Magnete nicht aneinander haften. Sie kommen zwar mit kleinen Plastikscheiben als Trenner zwischen den einzelnen Magneten, aber wenn man nicht aufpasst – ZACK – hängen zwei zusammen. Mir ist das 3 Mal passiert und ich hatte einmal sogar meinen Finger dazwischen, das hat echt weh getan! Und das Blöde ist: man bekommt sie nicht mehr auseinander! Ich jedenfalls habe es nicht geschafft. Also plant am besten ein paar Magnete mehr ein, nur zur Sicherheit ;-)

Magnete für Messerleiste am besten mit Heißkleber befestigen

Schritt 5:

Die Magnete befestigt man dann am besten mit Heißkleber am Holz. Ich bin da auch Schritt für Schritt vorgegangen und habe immer gewartet bis der Kleber einigermaßen hart war, sonst kann es sein, wenn ihr zu schnell den zweiten Magneten einsetzt, dass der bereits geklebte wieder raus hüpft und sich an den nächsten Magneten heftet (ist mir fast passiert ;-)).

Magnete im Holz eingesetzt

Schritt 6:

Ja, und das war’s eigentlich. Sobald der Kleber trocken ist, ist es ganz spannend, das erste Messer probeweise dranzuhalten. Und dann muss die Leiste nur noch an die Wand. Mit Dübeln natürlich, denn es ist schon ein ganz schöner Zug auf dem Brett, wenn man die Messer abnimmt.

DIY Messerleiste magnetisch

So, wie sieht’s aus? Habt Ihr Lust bekommen?

Falls ja, ich freue mich seeeehr über Fragen, Feedback und Fotos Eurer Kreationen!

Eure Steffi

PS: Der größte Dank gilt an dieser Stelle meinem Dad, der mir seine Werkstatt, sein Werkzeug und sein Wissen zur Verfügung gestellt hat, sodass ich jetzt jeden Tag ganz glücklich und stolz in meine Küche laufen kann!

Das könnte Dich auch interessieren:

8 Kommentare

    1. Liebe Dani,
      die Magneten haben eine Haftkraft von 11 kg und der Durchmesser ist 2cm. Im Text ist ein Link zu dem Onlineshop bei dem ich sie gekauft habe, da steht auch nochmal alles Wissenswerte.
      Viel Spaß beim Nachbauen und schicke gern mal ein Bild von der fertigen Leiste, ich bin ganz neugierig ;-)

      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.